Serbia

Jesus macht alles neu!

May 21, 2019

«Jaaa!», rief Slobodan und eilte zum Auto seines Kollegen. Dieser lud gerade die frisch gedruckten, mit Bildern illustrierten Roma-Familienbibeln aus. Slobodan hatte diese in seinen serbischen Dialekt übersetzt.

«Die Arbeit an dieser Übersetzung war eine grosse Freude für mich, weil ich die Menschen in der Gegend von Bor kenne», erzählt Slobodan, der ausserhalb von Bor aufwuchs. Diese Stadt im Osten Serbiens ist der Standort einer der grössten Kupferminen Europas.

Die Roma-Familienbibel wurde von OM EAST der Roma-Kultur entsprechend gestaltet, um Gottes Wort für Roma-Familien zugänglich zu machen. Slobodan berichtet: «Bilder und eine einfache Sprache bewegen oft mehr. Ich werde diese Bibel meinen Eltern geben. Sie kennen Jesus nicht, haben aber die grosse Veränderung in meinem Leben gesehen – diese zeugt von Gottes Gnade und seiner Macht, alles neu zu machen!»

Neues Leben empfangen

Slobodan war jahrelang von Drogen abhängig gewesen. «Ich lebte nur noch von einem Schuss zum nächsten», erinnert er sich. In einem christlichen Reha-Zentrum hörte er von Gott. «Mir scheint, als hätte Gott geduldig gewartet bis ich ihn um Hilfe bat.» Seine Wiederherstellung war ein intensiver Prozess. Über einen Monat lang litt er an Schlaflosigkeit und Halluzinationen. «Ich hätte nie gedacht, dass ich frei werden könnte, doch wenn Jesus dich freisetzt, nimmt er alles weg!», erzählt Slobodan, der seit 12 Jahren keine Drogen mehr konsumiert. «Seither versuche ich, Gott zu dienen – mit Höhen und Tiefen. Ich will den Menschen erzählen, dass es in Jesus einen besseren Weg gibt, einen Weg der Hoffnung, der unerschöpflichen Liebe, der Vergebung und der Verheissung eines ewigen Lebens bei Gott!»

Neues Leben weitergeben

Slobodan lebt mit seiner Frau in Kroatien und arbeitet mit der Roma-Bibelgesellschaft zusammen. Bei einem Besuch in Bor stellte er die Roma-Familienbibel einer kleinen Kirchgemeinde vor. Das Ehepaar und ihre Kollegen lehrten einheimische Christen, in den umliegenden Roma-Dörfern Kinderprogramme zu leiten und Familienbibeln zu verteilen. Slobodan berichtet: «Ich höre, was mir die Menschen in Bor erzählen – ich war wie sie.» Doch unser Schöpfer kann immer noch Menschen wiederherstellen und eingefahrene Glaubenswege erneuern. So möchte uns Slobodan ermutigen: «Lasst unsere Mitmenschen Gottes Wirken in unserem Leben sehen!»